Über uns

Unser Verein „Deutsche Gesellschaft für IIST (Integrative Internal Systems Therapy) e.V.“ existiert seit 2019, ist gemeinnützig und fördert die Vermittlung der „Integrativen systematischen Therapie mit Persönlichkeitsanteilen“ nach Tom Holmes.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Volks- und Berufsbildung, Kunst und Kultur, Völkerverständigung und Friedensstiftung sowie Wissenschaft und Forschung.

Wir bieten nationale und internationale Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote in IIST und fördern die Entwicklung entsprechender Materialien für die Wissensvermittlung und praktische Anwendung.

Unser Ziel ist die fach- und länderübergreifende Weitervermittlung der von Tom Holmes entwickelten Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen unter Integration eigener spiritueller Werte. Sie versteht sich als Friedensarbeit an sich selbst und damit auch an anderen.

Wir wollen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch bieten, Kontaktadressen aufbauen und Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus werden Begleitforschung zu IIST sowie  künstlerische und friedensstiftende Projekte und Maßnahmen, die im Sinne von IIST wirken, durchgeführt.

Gründungsmitglieder:

Carola Baxmann, Dr. Ann-Katrin Bockmann, Patrizia Heise, Wolfgang Henrich, Frank Isensee, Prof. Dr. Tom Holmes, Moana Selck, Dr. Csilla Schneider, Dr. Kristin Zebisch.